Bestimmung von Tieren im Fließgewässer

Modul 8 - Strudelwürmer

Dreieckskopfstrudelwurm (Dugesia gonocephala), Saprobienindex 1,6

Dugesia gonocephala
Der Dreieckskopfstrudelwurm lebt vorzugsweise in schnell fließenden, sauberen Gewässern. Er sitzt auf der Unterseite von großen Steinen, häufig findet man mehrere Exemplare an einem Stein. Der gräulich-braune Körper wird bis ca. 25 mm groß.
Auf dem Kopf befinden sich 2 Augen.
Da jedoch Strudelwürmer verloren gegangene Körperteile oder in der Funktion beeinträchtigte Organe neu bilden können, hatte der Strudelwurm auf dem Trainingsfoto 4 Augen; 2 davon wahrscheinlich blind. Diese Selbsterneuerungsfähigkeit der Strudelwürmer macht sie zum Forschungsobjekt der Gen-Forscher.


Milchig weißer Strudelwurm (Dendrocoelum lacteum), Saprobienindex 2,2

Dendrocoelum lacteum
Dieser verschmutzungsresistente Strudelwurm hat einen milchig weißen Körper, durch den der Darm häufig durchschillert. Sein stumpfer Kopf hat ebenfalls nur 2 Augen. Er kommt sowohl in stehenden als auch fließenden Gewässern vor.


Vielaugenstrudelwurm (Polycelis felina), Saprobienindex 1,1

Polycelis felina
Der Vielaugenstrudelwurm, gehörnter Vielaugenstrudelwurm oder auch Öhrchen-Strudelwurm hat am stumpfen Kopf 2 Tentakeln links und rechts sowie an Kopf und Vorderkörper zahllose Randaugen. Sein Körper ist hell grau bis gräulich hellbraun. Er lebt in Quellen und schnellen Fließgewässern und ist ein verlässlicher Indikator für sehr gute Wasserqualität.


Weiter zu Modul 9